Jugend forscht bei den Fraunhofer-Instituten in Darmstadt

»Jugend forscht« ist der größte europäische Wettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene in Naturwissen­schaften, Mathematik und Technik. Seit über 50 Jahren findet dieser Wettstreit großen Anklang. Junge Menschen wetteifern in zwei Wettbewerbssparten und sieben Fachgebieten um die Anerkennung ihrer Experimente und Forschungsleistungen.

Der Wettbewerb findet auf drei Ebenen statt. In der ersten Runde, den Regionalwettbewerben, qualifizieren sich die Siegerinnen und Sieger für den jeweiligen Landeswettbewerb. Die Besten aus den jeweiligen Bundesländern dürfen sich in der letzten Ausscheidungsrunde, dem Bundeswettbewerb, mit den übrigen Landessiegern messen.

»Frag Dich!« — So lautet das Motto der 54. Runde des "jugend forscht" Wettbewerbs. Für die Region Hessen-Süd haben wieder die drei Darmstädter Fraunhofer-Institute die Patenschaft übernommen: das Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, das Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF und das Institut für Sichere Informationstechnologie SIT.

Der Regionalwettbewerb Hessen-Süd 2019 findet am 21.02.2019 unter der Leitung von Dr. Paul Schlöder beim Fraunhofer IGD in Darmstadt statt. Er wird dabei unterstützt von Stefan Daun, dem Paten der drei Fraunhofer-Institute in Darmstadt.


www.igd.fraunhofer.de

www.lbf.fraunhofer.de

www.sit.fraunhofer.de

20.05.2019

Auf dem 54. Bundes­wett­bewerb in Chemnitz gewann Vinh Phuc Tran den Preis für eine interdisziplinäre Arbeit mit Bezug zur Elektrotechnik" (1.500 € gestiftet vom ESD FORUM e.V.).
Preisträger Bundes­wett­bewerb 2019

Herzlichen Glückwunsch!

Vinh Phuc Tran erreichte mit seinem Projekt »Deep Learning trifft AOI: Automatische Optische Inspektion von Leiter­platten« aus dem Fach Mathematik / Informatik beim Landeswettbewerb Jugend forscht Hessen den 1. Platz und darf nun am Bundeswettbewerb in Chemnitz teilnehmen.